• Fabia Mortis

Ein zauberhaftes Stadttor



Mein fränkisches Heimatstädtchen ist eine würdevolle, alte Dame. Jeder einzelne Pflasterstein atmet seine eindrucksvolle und wechselhafte Geschichte.


Die erste Besiedlung datiert in das Jahr 90 n. Chr. zurück. Zu dieser Zeit errichteten die Römer auf der südlichen Frankenalb ein Militärlager aus Holz und Erde, welches später durch ein gemauertes Steinkastell ersetzt wurde. Die Römer haben zahlreiche Spuren hinterlassen, die noch heute gut sichtbar Zeugnis von der Vergangenheit ablegen und seit 2005 zum UNESCO Welterbe Limes gehören. So wurden u.a. ein Vicus und eine Thermenanlage erbaut.

Nach den Römern und dem Germaneneinfall um 253/254 n. Chr. kamen die Merowinger. Gegen Ende des 7. Jahrhunderts entstand ein karolingischer Königshof. Karl der Große hielt sich hier während des Baus der Fossa Karolina um das Jahr 793 herum auf. 867 wurde das Benediktinerkloster auf dem nahen Berg erstmals urkundlich erwähnt. Heute thront hoch über der Stadt ein imposanter Renaissance-Festungsbau, in welchen die Abtei 1588 von den Hohenzollern umgewandelt wurde.


Die Stadtwerdung der Siedlung im Tal erfolgte im 12. Jahrhundert, 1241 wurde sie erstmals als solche benannt. Nach der vollständigen Zerstörung durch einen Krieg im Jahr 1296 begann nach dem Wiederaufbau die Blüteperiode als freie fränkische Reichsstadt. Der Status der Reichsfreiheit konnte bis ins Jahr 1802 bewahrt werden.


Die historische Altstadt und die weitgehend intakte Befestigung (Entstehung um 1200) mit 38 Türmen und dem einzig erhaltenen Stadttor mit dem staufischen Reichsadler in der Mitte und den beiden städtischen Wappen erzzählen von der großen Zeit der Stadt, als noch die "Schwingen des Adlers", also der Kaiser, nominell über ihr stand.


Das Tor gilt als eines der schönsten Süddeutschlands. Heute beherbergt es die historische Ratsbibliothek der Stadt. Zudem ist es ein wunderbares Fotomotiv, das ich hier gerne aus verschiedenen Perspektiven zeigen möchte. Im frühen Morgenlicht mutet es mitunter an wie ein verzaubertes Märchentor …


Text und Fotos:

© Fabia Mortis

24.04.22