»Poetry is the rhythmical creation of beauty in words.«  Edgar Allan Poe  

Blog
  • Fabia Mortis

Ein Traum, der mich umwebt




Augen, die tief spiegeln

Flinke Tändelei im Mund

Stacheln wie ein Igel

Doch fein im Herzensgrund.


Lippen zum Verführen

Ein Lächeln, das entflammt

Momente, die berühren

Fragil wie Blütensamt.


Hände – sanft und streichelnd

Die Stimme rau wie Sand

Worte, die leis' schmeicheln

Als einz‘ges Liebespfand.


Tränen, die zerfließen

Sehnsucht, die nicht schläft

Nächte ohne Frieden

Ein Traum, der mich umwebt.

© Fabia Mortis

20.05.22





Illustration: Pixabay