• Fabia Mortis

Dunkler Mohn


Foto: Cristina Fernández



Ein rotes Farbenmeer

Tanzt im Sommerwind

So zärtlich wie ein Kind

Wiegt er die Pracht umher

In einem Feld aus Mohn

Voll dunkler Feuerlohen.


Eine Sturmwand zieht herauf

Im trüben Wolkenschleier

Dorthin schwebt ein Silberreiher

Ins ferne Dunstgehauch

Als in diese klare Farbenwelt

Ein erster Tropfen fällt.


Eine Böe reißt ein Blatt

Jäh vom Blumenschopf

Knickt ihm den feinen Kopf

Über den der Regen schwappt

Der Mohn biegt sich im Wetter

Es wehen rote Blätter.


Der Sturm fliegt rasch hinfort

Ein heller Sonnenstrahl

Erwärmt das weite Blütental

Jenen dunklen Zauberort

Der sich in die Seele brennt

Tief und ungehemmt.


© Fabia Mortis

03.10.21