• Fabia Mortis

Der Stoff, aus dem die Sterne sind


Jezebel macht Königin Isla den unheilbringenden Adamantiumdolch zum Geschenk.

Sie tut es aus Rachsucht.


Illustration: Stefanie Dirscherl




Jezebel schwieg lange. Dann wandte sie sich dem schwarzen Wasser des Sees zu, der sich scheinbar wieder beruhigt hatte und friedlich vor sich hin plätscherte. Ihr nachdenklicher Blick schweifte in die Ferne. Die weiche Stimme klang kühl.


»Du weißt, was damals vom Himmel gefallen ist.«


Isla erstarrte.


»Ja. Es war das Adamantium. Was ist es, und woher kommt es?«


Die Fee wandte sich unvermittelt um.


»Niemand vermag das mit Sicherheit zu sagen. Es heißt, es sei durch unendliche Zeiten aus den Weiten der Flimmerhaufen gekommen und auf die Erde gefallen, um die Menschen zu unterjochen. Eine uralte Magie wohnt in ihm. Das Adamantium ist gefährlich. Es verführt das Herz und frisst sich in die Seele, wenn man sich nicht vorsieht.«


Jezebels eindringlicher Blick schien sich direkt in Islas Mandelaugen zu bohren.


»Es hat Dich schon verführt. Du begehrst es. Mehr als alles andere auf der Welt. Und auch mehr, als den Mann, den Du trotz allem nicht vergessen kannst.«



Fabia Mortis

DARK QUEEN: ADAMANTIUM